Vomex®

Die Reise geht weiter

So geht Markenbekanntheit

Seit 50 Jahren ist Vomex® am Markt und Marktführer bei Nausea. Der Fokus lag bisher auf Reiseübelkeit. Andere Anwendungen waren kaum bekannt. Das ergab eine Anwenderbeobachtung, die 2016 von PEIX durchgeführt wurde. Die Marke brauchte ein Refreshment und eine neue Positionierung mit einem neuen Markenversprechen: So kann es weitergehen. Der Vomex®-Auftritt zeigt daher ausschließlich gute Momente und nicht, wie jemandem schlecht wird. Als Ergebnis einer minutiös orchestrierten Multichannel-Kampagne, die ihren Namen zu Recht hat, kam es zu einer signifikanten Steigerung der Markenbekanntheit.

Projektfakten
Kunde Klinge Pharma
Jahr 2016-2018
Kreativdirektion Mario Michael Schmidt
Kundenberatung Tina Hengl
So kann es weitergehen

Aus der Marktforschung wurden die zielgruppenrelevanten Touchpoints abgeleitet. Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation ist die Website mit dem Imagefilm, dem Produktportfolio und dem Vomex®-Magazin: Es versorgt den Nutzer mit Content, der ständig aktualisiert wird. Weiterer Traffic wird zum Beispiel durch eine Google-Adwords-Kampagne oder über Online-Banner auf Reiseportalen generiert, um die Zielgruppe schon bei der Urlaubsplanung abzuholen. Zusätzliche Awareness schaffen YouTube Pre-Rolls, Videos, City-Light-Poster, U-Bahn TV und eine Facebook-Kampagne mit Downloads von Kinder-Hörspielen.

Kurs nehmen auf neue Horizonte

2017 legten wir einen starken Fokus auf Bewegtbild. So klärten zwei Animationen über Ursachen von Übelkeit und Wirkweise von Vomex® auf. Um das Thema Seekrankheit mit Vomex® klar zu besetzen, hat PEIX ausgefallene Maßnahmen entwickelt. Zum Filmstart der neuesten Fortsetzung von „Fluch der Karibik“ kamen Kinobesucher in den Genuss eines Spots, der ihnen die Indikation näherbrachte. In ähnlichen Gewässern war auch ein Prank-Video auf YouTube unterwegs: Was tun Piraten, wenn die Seekrankheit sie heimsucht? Erfahren Sie hier mehr über den Case.