10.10.2021

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Heute ist der Internationale Tag der seelischen Gesundheit. Im Berufsalltag sind es nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle, die zu einer guten Work-Life-Balance und damit zum seelischen Wohlbefinden beitragen. Zur Kultur der PEIX Health Group gehört es, dass der Mensch im Mittelpunkt steht.

Was heißt das genau? „Jeder kann er selbst sein und offen aussprechen, wenn er eine schwierige Phase hat“, erklärt HR-Managerin Isabella Krug. „Wenn es Bedarf gibt, steht in den Agenturräumen sogar ein externer Coach beratend zur Seite.“ Das Angebot, das Mitarbeiter:innen von Zeit zu Zeit nutzen, ist in der Welt der Agenturen sicherlich selten. Die HR-Managerin ergänzt: „Grundsätzlich leben wir die Kultur, dass Kritik offen geäußert werden kann und Vorgesetzte ein offenes Ohr für Anliegen von Kolleg:innen haben. Auch Wertschätzung bleibt auf diese Weise keine Worthülse, sondern eine Erfahrung, die Teammitglieder wirklich machen.“

Das Vertrauen, das hierdurch hervorgerufen wird, trägt im Idealfall dazu bei, dass eine couragierte, produktive Arbeitsatmosphäre entsteht. Und Arbeit als erfüllender Lebensbestandteil erlebt wird. Work-Life-Balance kann so bedeuten, dass Arbeit und Freizeit nicht bewusst streng voneinander getrennt betrachtet werden müssen, etwa weil Arbeit unangenehm und von Stress geprägt empfunden wird. Sondern dass beides angenehm miteinander einhergeht, um die seelische Gesundheit nachhaltig zu fördern. „Das ist ein Ansatz, mit dem ich mich selbst gut identifizieren kann“, betont Isabella Krug.