25.03.2020

Gemeinsam gegen das Virus

Wenn die Bundesregierung um Hilfe ruft, sind wir am Start. Ole Zierau von der PEIX Health Group und seine insgesamt 8-köpfige Crew fanden sich beim vom BMG initiierten Hackathon „#WirVersusVirus“ zusammen und waren an vorderster Front dabei.

Die Entwickler, Konzepter und Designer des Teams um Zierau entwickelten innerhalb von nur 48 Stunden den Prototyp einer hilfreichen Plattform – den bedfinder. Dabei handelt es sich um eine Kapazitäts-App für Krankenhäuser und Notdienste, die Echtzeitinformationen zur Bettenauslastung von Krankenhäusern in der Umgebung liefert. Ziel ist es, Covid-19-Patienten mit einem schweren Krankheitsverlauf schnell zu einem geeigneten Beatmungsplatz zu bringen. Leitstellen könnten damit effizienter arbeiten und Betten im Notfall sogar vorreservieren.

Insgesamt 42.000 Menschen hatten sich für den #WirVersusVirus-Hackathon der Bundesregierung angemeldet. Es war der größte Hackathon aller Zeiten. Die Idee dahinter: Bürgerinnen und Bürger versuchen innerhalb kürzester Zeit intelligente Lösungen für große Probleme zu finden – in diesem Fall Lösungen für Probleme der Corona-Krise. Themen waren zum Beispiel die Verteilung von Hilfsmitteln, die Organisation von Nachbarschaftsunterstützung, die Erfassung und Übermittlung neuer Infektionsfälle, die psychische Gesundheit der Menschen in der Krise und die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Die vielversprechendsten Vorschläge werden weiterverfolgt.

Alle Hintergrundfakten zum Hackathon der Bundesregierung gibt es hier zum Nachlesen.