Foto: Getty Images
01.08.2019

Die PEIX Health Group engagiert sich für sozial schwache Kinder

Die Healthcare-Branche hat neben der ökonomischen eine Dimension, die über das Kommerzielle hinaus geht: Sie ist mit dem Anspruch verbunden, den Menschen etwas Gutes zu tun. Möglichst jeder Patient soll von einer adäquaten Therapie profitieren. Dieses Ziel unterstützt die PEIX Health Group mit einer adäquaten Pharmakommunikation – durch Exzellenz in der Verbindung von Kreativität und Strategie. „Wirtschaftlicher Erfolg“, glaubt Karsten Rzepka, Inhaber der PEIX Health Group, „ist zwar ein unerlässlicher Faktor, aber kein Selbstzweck! Es muss etwas dazukommen, das über die reine Gewinnmaximierung hinausgeht, sonst ist der Betriebszweck nicht wirklich erfüllt.“

Daher spendet Peix seit Langem einen festen Prozentsatz vom jährlichen Umsatz für soziale Projekte. 2019 waren es immerhin 80.000 €. Das Geld kommt Kindern zugute, die aus sozial und wirtschaftlich prekären Verhältnissen stammen. Um ihre Perspektive zu verbessern, fördert PEIX vier soziale Projekte im In- und Ausland. Die Einrichtungen wurden im Vorfeld von kompetenten Sozialarbeitern beurteilt – damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie gebraucht wird.

Eine dieser Institutionen ist das Christliche Sozialwerk Berlin e. V. (CSW):

Brennpunkt Lichtenberg

Das Christliche Sozialwerk Berlin e. V. (CSW) ist eine soziale Einrichtung in Berlin- Lichtenberg. Sie befindet sich in einer Hochhaussiedlung mit einem hohen Anteil an Migrantenfamilien. Der Kiez gilt als sozialer Brennpunkt. Das Projekt engagiert sich mit guten Ideen und zahlreichen Angeboten, die finanziert werden müssen. Der Kinderclub Regenschirm fungiert für viele Kids aus der Umgebung als „zweites Wohnzimmer“. Es gibt ein Familiencafé und einen Spielplatz als Treffpunkt für die Kleinen, aber auch für die Eltern, die sich dort austauschen können. Neben den fest angestellten Mitarbeitern beschäftigt der CSW eine große Anzahl ehrenamtlicher Helfer, ohne die das Projekt nicht realisierbar wäre. Der gemeinnützige Verein ist Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und seit 1990 aktiv.

In den kommenden Wochen werden weitere Projekte im PEIX Magazin vorgestellt.