30. Juni 2014

Happy Birthday PEIX – 20 Jahre Healthcare Communication aus Berlin

„HAPPY BIRTHDAY PEIX“ hieß es am vergangenen Freitag in der Berliner Malzfabrik. An diesen Ort hatte PEIX Healthcare Communication geladen, um mit Kunden, Mitarbeitern und Freunden des Hauses zwei Jahrzehnte erfolgreichen Agenturdaseins zu feiern. Rund 200 Gäste versammelten sich bei schönem Sommerwetter und genossen einen unterhaltsamen Abend, der sowohl mit musikalischen als auch kulinarischen Genüssen aufwartete und dazu noch die eine oder andere Überraschung bereithielt.

„Es ist ein echtes Privileg, mit Leuten, die man mag, für Kunden, die man mag, auch noch Dinge tun zu können, die man mag“, fasste PEIX-Inhaber Karsten Rzepka das für ihn Wesentliche aus den vergangenen 20 Jahren zusammen. Dass er dabei einmal für fast 40 Mitarbeiter verantwortlich sein würde, war bei der Gründung seiner Agentur vor 20 Jahren weder geplant noch absehbar.

Ganz im Gegenteil. Karsten Rzepka, der zwar selbstständig, aber dabei eigentlich nie Chef sein wollte, gründete PEIX als kleines Designbüro. Fünf Freunde – alles Kollegen von der Werbe-Fachhochschule in Berlin-Weißensee – gehörten zum Gründungsteam. Zwei von ihnen sind noch immer an Bord, was Rzepka freut, noch dazu, weil er mit ihnen gemeinsam auch heute noch Kunden aus den Anfangsjahren betreut.

Mit einem Aufkleber fing alles an

Ein kleiner Aufkleber, den Karsten Rzepka für einen Juniorproduktmanager des Pharmaherstellers Berlin-Chemie entwickelte, legte den Grundstein für die Erfolgsstory von PEIX. Bald folgten weitere Aufträge des Pharmaunternehmens. Schnell wurde klar: Die sich Mitte der 90er Jahre in Berlin formierende Pharmabranche hatte Bedarf an kompetenter Werbebetreuung. Das PEIX-Team erkannte die Nische und spezialisierte sich. Fasziniert und interessiert erarbeitete man sich in kürzester Zeit fundiertes Fachwissen und war damit 1994 – nach Rzepkas Kenntnisstand – die erste Spezialagentur für Pharmawerbung in Berlin.

Inzwischen gehört PEIX zu Deutschlands kreativen Leadagenturen im Bereich Healthcare Communication. Die in Berlin-Kreuzberg ansässige Agentur zählt führende nationale und internationale Pharmaunternehmen zu ihren Kunden. Seit vielen Jahren ist PEIX damit ein konstanter und wichtiger Player – nicht nur innerhalb der Kreativwirtschaft Berlins, sondern auf dem gesamten deutschen Pharmawerbemarkt.

Durch das kontinuierliche Wachstum der Agentur beherbergen inzwischen drei Fabriketagen in der Adalbertstraße ein starkes Team aus 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aus deren Köpfen Kampagnen und Kommunikationsmaßnahmen entspringen, die in den letzten Jahren regelmäßig mit renommierten Kreativ-Awards ausgezeichnet  wurden. Eine Werkschau der eindrucksvollsten Highlights aus Präsentationen, Pitches und Kampagnen präsentierte man auf der Jubiläumsparty als kunstvoll aufgemachtes Buch, das PEIX allen Gästen des Abends als Erinnerung und kleine Überraschung schenkte.

Das PEIX’sche Erfolgsrezept

Karsten Rzepka ist noch immer kreativer Kopf und geschäftsführender Inhaber von PEIX, inzwischen allerdings mit der Unterstützung von Thomas Lemke als zweitem Geschäftsführer, zuständig für die Bereiche Strategie und Kundenberatung.

Der in Sachsen geborene und in Ostberlin aufgewachsene Rzepka ist ein Teamplayer, stark geprägt von christlichen Werten, für die er bereits in der DDR einen an vielen Stellen unbequemen Lebensweg in Kauf nahm. In seiner eigenen Agentur schaffte er es, eine in der Werbebranche noch immer eher seltene, von partnerschaftlichem Miteinander, flachen Hierarchien und Wertschätzung geprägte Agenturkultur zu etablieren. Kunden und Mitarbeiter danken es ihm mit langjährigen, in vielen Fällen freundschaftlichen Beziehungen. Über ein Drittel des Team arbeitet länger als 10 Jahre bei PEIX und auch ein Großteil der Kunden ist seit vielen Jahren eng mit der Agentur verbunden.

Kommunikation auf Augenhöhe und Konzentration auf das Wesentliche charakterisieren die Arbeit von PEIX. Eine reine Dienstleistungsmentalität liegt den kreativen Agenturgeistern nicht. Scharfe Analysen und kritisches Hinterfragen schon eher. Sauber ausgearbeitete Strategien, kreatives Talent und ein klar strukturiertes Ideenmanagement sorgen dafür, immer wieder überzeugende Problemlösungen zu entwickeln. Eine kontinuierliche Weiterentwicklung ist selbstverständlich. Stillstand gibt es nicht. Das beweist die Gründung der PEIX Digital Unit für App-Entwicklungen und Social Media.

Die Agentur ist für die nächsten Jahre gut aufgestellt. „Unser Ziel ist es, eine der relevanten Top Ten Agenturen im Healthcare-Bereich zu bleiben“, so Karsten Rzepka. „Dabei wollen wir dafür sorgen, dass in Zukunft Kreation noch stärker auch international in Berlin eingekauft wird.“

Bevor es in diesem Sinne an die Arbeit geht, wurde am Freitag aber erst einmal gefeiert. „What a happy life“, so einer der passenden Songs von Sarah Brendel, die die Gäste gemeinsam mit ihrer Band in Stimmung brachte. Den Gästen gefiel es. „Ein gelungener Abend“, da war man sich einig, an dem man sich „traumhaft schön“, mit „viel Spaß“ und dazu noch „lecker und entspannt“ amüsieren konnte.

Und wenn es einem richtig gut geht, sollte man auch an andere denken. Das tat man natürlich gern. Wer der Agentur etwas schenken wollte, konnte PEIX direkt vor Ort einen Herzenswunsch erfüllen und an den Kinderclub Wedding spenden, eine von mehreren Einrichtungen, die PEIX im Rahmen seines sozialen Engagements seit vielen Jahren unterstützt.